33. Jahrestagung der A.F.E. – 2018

09. bis 11. November 2018 in Rothenburg o.d.Tauber

Selbstoptimierung
Über den Umgang mit dem Körper in Zeiten der Effizienzsteigerung

Tagungsleitung
Dr. med. Angela von Arnim
Dipl.-Psych. Gabriele Martin
Dr. phil. Petra Saltuari

Das Tagungsprogramm zum Download
Der Tagungsflyer zum Download

Teilnehmerkreis
Ärzt*innen, Psycholog*innen, Psychotherpeut*innen und Angehörige anderer therapeutischer, pädagogischer und beratender Berufsgruppen

Vorträge
Dr. med. Christoph Stappenbeck
Dr. med. Angela von Arnim
Prof. Dr. Robert Gugutzer

Workshops
Zu den Inhalten der Tagungsvorträge und zu Themen wie Körperbild und Selbstakzeptanz, Grenzen, Sexualität u.a.

Inhalt
Selbstoptimierung – geht es dabei um die als lustvoll, attraktiv und motivierend wahrgenommene Möglichkeit, Selbstwirksamkeit zu spüren oder um die eher als Zwang erlebte Forderung nach Anpassung an äußere Normen, denen die oder der Einzelne nicht zu genügen glaubt oder auch nie genügen kann? Geht es um den Wunsch nach sozialer Anerkennung und „Dazugehören“ oder um das möglichst effiziente Bestehen im Konkurrenzkampf?

Ständig besser werden zu müssen oder zu wollen, versetzt den Menschen in eine Daueranspannung.

Der Körper steht bei den Selbstoptimierungspraktiken zwar im Zentrum, aber als ein „Vermessener“, d.h. ein vom eigenen Erleben entfremdeter Körper, der wie eine Maschine immer perfekter funktionieren soll. Körperfunktionen, die normalerweise nicht unmittelbar wahrnehmbar sind, können selbst im Sinne eines „Quantified Self“ überprüft werden. Dies bedeutet den Ersatz der verkörperten Selbstwahrnehmung durch Messwerte, die gezählt, verglichen und ausgewertet werden.

Im Rahmen der A.F.E. – Jahrestagung wollen wir dieses aktuell sehr kontrovers diskutierte Thema unter verschiedenen Aspekten beleuchten. Dabei wollen wir gesellschaftliche Faktoren sowie Unterschiede im Umgang mit Druck auf den weiblichen und den männlichen Körper aufzeigen.

Das Ziel unserer Tagung ist die Eröffnung eines offenen Diskussionsraums, unter dem Blickwinkel, wie Körperpsychotherapie, besonders eine körperwahrnehmungsfokussierte wie die Funktionelle Entspannung (FE), dazu beitragen kann, narzisstisch-selbstdestruktiven Tendenzen entgegenzuwirken, um einen freundlichen, körper-bezogenen Selbst – Zugang zu ermöglichen.

Veranstaltungsort
Ev.Tagungsstätte Wildbad
Taubertalweg 42
91541 Rothenburg o.d.T.

Online – Anmeldung
ab 01.08.2018 unter
www.afe–deutschland.de
Anmeldeschluss: 23.10.2018

Tagungsgebühr
Für A.F.E. – Mitglieder:
Vorprogramm: € 100 | Tagung: € 170
Für NICHT-A.F.E. – Mitglieder:
Vorprogramm: € 120 | Tagung: € 200
Für StudentInnen:
Vorprogramm: € 50 | Tagung: € 100

Stipendium für Student*innen
Informationen ab 01.06.2018 auf der A.F.E.–Webseite
Anmeldeschluss: 13.09.2017

Informationen
Geschäftsstelle der A.F.E.
Bülowstr. 52/A6, 10783 Berlin
030-38106556 | info@afe–deutschland.de
www.afe-deutschland.de

Kommentare sind geschlossen.