weiterbildung_275

Weiterbildung

Die Weiterbildung in Funktioneller Entspannung bietet eine berufsbegleitende körperorientierte Kompetenzerweiterung für unterschiedliche berufliche Handlungsfelder. Sie eignet sich als Zusatzqualifikation für

  • PsychologenInnen
  • ÄrzteInnen
  • Kinder- und Jugendlichen-PsychotherapeutInnen
  • HeilpraktikerInnen mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung
  • PhysiotherapeutenInnen
  • LogopädenInnen
  • KunsttherapeutenInnen
  • Pflegeberufe
  • in Sozialberufen Tätige
  • PädagogenInnen
  • SeelsorgerInnen
  • KrisenhelferInnen
  • BeraterInnen

Eine Qualifizierung zum KörperpsychotherapeutenIn ist nur für approbierte ärztliche und psychologische PsychotherapeutenInnen, psychotherapeutische HeilpraktikerInnen sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutenInnen möglich.

Die Weiterbildung umfasst mindestens 300 Übungseinheiten und wird durch Lehrbeauftragte der Arbeitsgemeinschaft an verschiedenen Orten im Bundesgebiet und in der Schweiz angeboten. Sie besteht aus umfangreicher körperorientierter Einzel- und Gruppenselbsterfahrung, praxisnah vermittelter Theorie und Supervision eigener Arbeit. Die Weiterbildungsgruppen sind interdisziplinär zusammengesetzt.

Die Weiterbildung wird mit dem Zertifikat als „FE- TherapeutIn“, „FE- PädagogIn“ oder „FE-BeraterIn“ abgeschlossen und berechtigt zur Anwendung der Funktionellen Entspannung im jeweiligen Grundberuf.

Sie können sich hier das A.F.E. Veranstaltungsprogramm (pdf) herunterladen. Neben der Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen und Weiterbildungsmodule, enthält es auch ausführliche Informationen über die Weiterbildung selbst.