35. Jahrestagung der A.F.E. – November 2020

06. bis 08. November 2020 in Rothenburg o.d.Tauber

Zwischenleiblichkeit –
mit Funktioneller Entspannung erfahren und gestalten

Tagungsleitung
Sabine Buntfuss
Dr. med. Ingrid Herholz
Verena Lauffer
Dr. med. Ute Martens

Teilnehmerkreis
Ärzt*innen, Psycholog*innen, Psychotherpeut*innen und Angehörige anderer therapeutischer, pädagogischer und beratender Berufsgruppen

Inhalt

Zwischenleiblichkeit ist ein ursprüngliches menschliches Erlebenund die Grundlage für die Entwicklung von Beziehung. Nonverbal verständigen sich unsere Körper miteinander in Sekundenschnelle über alle Sinneskanäle und es kommt zu Abstimmungen, Resonanzvorgängen und Synchronisationen. Diese Kommunikation findet überwiegend intuitiv und unbewusst statt; ihr Medium ist die Körpersprache, über die Stimmungen, Gefühle und Bedürfnisse vermittelt werden. Im Kontakt zum anderen erleben wir uns zum Beispiel „berührt“, „warm ums Herz“, „gelähmt“ oder „beflügelt“. Marianne Fuchs sprach von „lebendig machender Gegenseitigkeit“.

Mit Funktioneller Entspannung (FE) können wir spüren, was der andere auslöst und was das Eigene bleibt. Indem wir gemeinsam den zwischenleiblichen Raum gestalten, verändern wir uns und etwas ungeplantes Neues kann entstehen. Der Körper ist dabei nicht nur wechselseitig Resonanzorgan, sondern auch Ort selbstregulativer und transformativer Prozesse, die Entwicklung ermöglichen.

Bei der Tagung sollen die besonderen Möglichkeitender FE im Mittelpunkt stehen. In Plenum und Kleingruppen wird Raum für lebendige zwischenleibliche Erfahrungen geboten.

Vorgesehene Vorträge zu den Themen
– alte und neue phänomenologische Konzepte von Zwischenleiblichkeit (Thomas Fuchs, Heidelberg),
– Zugang zu den zwischenleiblichen Anfängen des Lebens mit FE (Verena Lauffer, Greifswald)
– kinderpsychologische Aspekte gestörter Bindung und Behandlungsmöglichkeiten mit FE (Sabine Buntfuss, Altdorf)
– Supportive Behandlung mit FE bei schweren körperlichen Erkrankungen (Ute Martens, Heidelberg)
– Wirkung nonverbaler Traumaarbeit im interkulturellen Kontext mit Geflüchteten (Beate Leinberger, Regensburg)

Workshops

In den Workshops wird es um zwischenleibliche Themen gehen: Intimität und Sexualität, Nähe, Distanz und Aggression, nonverbale Kommunikation, kulturelle Besonderheiten von Zwischenleiblichkeit.

Wir wenden uns diesen Themen mit den Kernkompetenzen der FE zu, den zwischenleiblichen Raum zu gestalten: der Arbeit mit Berührung, auftauchenden Impulsen, Halt und Grenzen, dem Rhythmus und der Entspannung der therapeutischen Funktion.

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

Veranstaltungsort
Ev.Tagungsstätte Wildbad
Taubertalweg 42
91541 Rothenburg o.d.T.

Online – Anmeldung
ab 01.05.2020 unter
www.afe–deutschland.de
Anmeldeschluss: 23.10.2020

Tagungsgebühr
Für A.F.E. – Mitglieder:
Vorprogramm: € 100 | Tagung: € 170
Für NICHT-A.F.E. – Mitglieder:
Vorprogramm: € 120 | Tagung: € 200
Für Studentierende und Auszubildende:
Vorprogramm: € 50 | Tagung: € 100

Stipendium für Studierende und Auszubildende
Informationen ab 01.05.2020 auf der A.F.E.–Webseite
Anmeldeschluss: 13.09.2020

Informationen
Geschäftsstelle der A.F.E.
Bülowstr. 52/A6, 10783 Berlin
030-38106556 | info@afe–deutschland.de
www.afe-deutschland.de

Kommentare sind geschlossen.