Zusatzqualifikation für Kursleiter*innen von Stressmanagementkursen – PLZ 50968

Ort, Zeit und Kosten auf Anfrage  

Information und Anmeldung
Petra Saltuari
069 – 30 03 56 33 
petra@saltuari.de

Leitung
Dr. Petra Saltuari (Kunstpädagogin, HP ( Psych. ), Kunsttherapeutin
Kunst- und Körpertherapie, Lehrbeauftragten-Anwärterin für Funktionelle Entspannung, zertifizierte Stressmanagementtrainerin)

Informationen
A.F.E. Mitglieder, die das Stressmanual „Guter Umgang mit sich selbst – gelassen im Alltag mit Funktioneller Entspannung“ ihren Klient*innen anbieten möchten, haben bereits den entsprechenden A.F.E.-Kurs absolviert und sind von der A.F.E. zertifiziert. 

Zertifizierung über die Zentrale Prüfstelle
Die Kursanbieter*innen müssen sich selbstständig bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention als Kursleitung zertifizieren lassen. Sie benötigen hierfür Voraussetzungen, auf die wir als Arbeitsgemeinschaft Funktionelle Entspannung keinen Einfluss haben.

Neben einem bestimmten Grundberuf ( Psycholog*innen (Abschlüsse: Diplom, Magister, Master, Bachelor) / Pädagog*innen (Abschlüsse: Diplom, Magister, Lehrer mit 1. u. 2. Staatsexamen) / Sozialpädagog*innen/Sozialarbeiter*innen (Abschlüsse: Diplom, Magister, Master, Bachelor) / Sozialwissenschaftler*innen (Abschlüsse: Diplom, Magister, Master, Bachelor) / Gesundheitswissenschaftler*innen (Abschlüsse: Diplom, Magister, Master, Bachelor) und Ärzt*innen

2. eine Zusatzqualifikation im Bereich Stressmanagement (Nachweis einer entsprechenden Trainingsleiterschulung in dem jeweiligen Verfahren).
Es gibt verschiedene Institutionen, die diese Zusatzqualifikation Stressmanagement anbieten.
Auch die A.F.E. hat einen Trainer*innenkurs entwickelt. Dieser ist von der Zentralen Prüfstelle anerkannt und wird für A.F.E.-Mitglieder mit den folgenden Inhalten angeboten.

Inhalt
Ziel dieser Zusatzqualifikation ist eine Kompetenzerweiterung für TrainerInnen zu den Themen: Stressmanagement und Kursleiterbefähigung. Die Inhalte dieser Weiterbildungsmaßnahme orientieren sich an den Anforderungen des GKV Leitfadens Prävention zur Umsetzung des §20 SBG V.

Der Trainingskurs umfasst 24 Übungseinheiten (ÜE) a 45 Minuten.

Inhalte dieses Trainingsprogramms

  • Einführung in Stresstheorien, physiologische Grundlagen, Symptome und Stressfolgen

  • Begriffsdefinition von Stress, Eustress, Disstress

  • Grundlagen der Konzeptentwicklung, Wirkfaktoren der Funktionellen Entspannung bei Stress

  • Phantasiereisen, Wahrnehmungs- und Verbalisierungsübungen

  • Innere Antreiber definieren

  • Eigene Stressoren identifizieren und analysieren

  • Einführung in die Verhaltenstheorie und Verhaltenstherapie

  • Kognitive Verhaltenstherapie (Meichenbaum, Lazarus)

  • 3 Säulenmodell des multimodalen Stressmanagementkonzeptes

  • Bewältigungsstrategien: 6 Schritte zur Problemlösung (Kaluza), ABC Schema (Ellis), AHA Strategie

  • Führungsstile in Gruppen, Gesprächsführung

  • Theorie des Rollenspiels

  • Praktisches Einüben in Rollenspiele

  • Ressourcen und Belastungsausgleich

  • Eigene, individuelle Bewältigungsstrategien

  • Kontextbedingungen zur Durchführung des Stressprogramms

Angewandte Methoden dieser Zusatzqualifikation sind Vorträge, Kleingruppenarbeit, Plenumsarbeit, Rollenspiele, Erfahrungsaustausch, Körperübungen und Selbsterfahrung.

Die Durchführung des manualisierten Stressmanagementkurses: „Gelassen im Alltag mit Funktioneller Entspannung“, welches von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) als förderungswürdiger Präventionskurs im Bereich Stressmanagement nach § 20 SGBV zertifiziert wurde, kann nur von qualifizierten Fachkräften mit Weiterbildung in Funktioneller Entspannung (FE), gemäß den Weiterbildungsrichtlinien der Arbeitsgemeinschaft Funktionelle Entspannung (A.F.E.) erfolgen. Zur praktischen Durchführung ist noch ein Einweisungsseminar zu diesem Konzept von 8 ÜE erforderlich.

Sollten Sie nicht über die unter 1. und 2. genannten Grundqualifikationen verfügen, erhalten Sie keine Anerkennung seitens der Krankenkasse und die Teilnehmer*innen Ihrer Kurse bekommen die Kosten nicht wie oben beschrieben erstattet.

Termin, Veranstaltungsort und Kosten
Werden auf Anfrage bekannt gegeben

Kommentare sind geschlossen.